Ein perfekter Morgen und die neue 'Kiek an'-Tour durch die Gemeinde Jemgum

Berichte, die mit 'eigentlich' anfangen, finde ich immer besonders schön. Besagt das 'eigentlich' doch, dass man völlig ungeplant etwas ganz anderes gemacht hat als eigentlich vorgesehen war - ich mag sowas.

Eigentlich wollten wir heute morgen nämlich nach Jemgum fahren, weil wir da was erledigen wollten. Aber wenn schon beim Aufwachen die Sonne lacht und man die Vögel draußen hört, ist einem völlig klar, dass das, was man erledigen wollte, gar nicht wirklich wichtig ist und man viel besser das herrliche Wetter genießen sollte. Also haben wir uns unsere Kackschuhe angezogen, das Auto stehen lassen und sind losgezogen. Hinterm Deich zum Pogumer Schöpfwerk und am Wasser zurück - einfach herrlich.

In der Gemeinde Jemgum gibt es seit kurzem eine neue Rad- und Erlebnistour, die auf den Namen 'Kiek an' hört. Diese Tour besteht aus 14 Haltepunkten in der Gemeinde, an denen es jeweils etwas Besonderes zu erfahren gibt. An jedem Haltepunkt gibt es eine Stele, auf der Infos zu lesen sind, aber es gibt auch einen QR-Code, den man mit dem Smartphone abscannen und sich dann weitergehende Infos erzählen lassen kann, auf Deutsch, Niederländisch, Englisch und Platt. Am Pogumer Schöpfwerk steht auch eine solche Stele; ihr Thema sind die 'Wattflitzer', also die Kreier, mit denen früher der Fischfang im Watt des Dollart betrieben wurde.

Dieter und ich haben uns auf die Bank am Pogumer Schöpfwerk gesetzt und uns die Geschichte der Wattflitzer erzählen lassen und ich muss sagen, wir waren begeistert. Der Sprecher, der Chefredakteur unserer wunderbaren Rheiderland-Zeitung Kai-Uwe Hanken, hat mit seiner sehr angenehme Stimme einen tollen Text aus seiner Feder sehr lebendig, spannend und fesselnd vorgetragen. Und das meiste, was er uns erzählt hat, wussten wir noch nicht.

In Ditzum gibt es auch so eine Stele, vermutlich im Hafen - die müssen wir unbedingt mal suchen und uns auch dort die Infos anhören.

Alle Infos zu 'Kiek an' bekommt Ihr hier:

Tourist-Information Ditzum
Sielstraße 13
26844 Jemgum-Ditzum
04902 912000
urlaub@jemgum.de

Jetzt kommen dann endlich die Bilder; das vom Schöpfwerk in Pogum mit der Stele habe ich bearbeitet, so dass die Stele in groß auf dem Bild zu sehen ist.

Kommentare 2

Wie schön wieder von dir zu lesen, das freut mich sehr🎉💃..ein Lichtblick 🤩. Wir sind die einsamen Wohnmobilisten, sind immer an Weihnachten in Ditzum. Herzliche Grüße aus dem Rheinland, Birgit Iske👋

Liebe Birgit,

bitte entschuldige dass ich mich erst jetzt melde - manchmal bekomme ich einfach die Kurve nicht 🙈🌷

Dankeschön für Deine lieben Worte; ich freue mich riesig darüber 🥰

Ganz liebe Grüße zurück zu Euch ins Rheinland 👋

Ich fotografiere und filme seit Anfang Juli 2024 mit einem iPhone 15 Pro Max (vorher mit einem iPhone 14 Pro); Drohnenaufnahmen mache ich mit einer DJI Mini SE. Ich verwende keine Filter, keine Motivprogramme und bearbeite die Bilder auch farblich nicht; ich stelle sie lediglich gerade und mache manchmal Ausschnitte. Durch die Verkleinerung für den Blog verlieren sie leider etwas an Schärfe; die Bilder in Originalauflösung sind gestochen scharf.

Wenn Ihr ein oder mehrere Fotos aus Ditzum und seiner Umgebung in Originalauflösung haben möchtet, meldet Euch gerne (post @ moinvomdeich.de - ohne Leerzeichen). Die Fotos stehen kostenfrei zur Verfügung.

Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes für den Kreis Leer

Aktuell liegen für den Kreis Leer und damit für Ditzum keine Warnungen vor.