Montags hinterm Deich

Fast einen ganzen Monat war es hier arg ruhig. Das lag daran, dass das Wetter wirklich - zumindest morgens, wenn wir raus gehen - oft ziemlich furchtbar war (und wenn wir trotzdem draußen waren, habe ich wegen unschönen Lichtes keine Fotos gemacht), zum anderen aber auch daran, dass ich für den Verein, in dem ich Kassenwartin bin, gerade viel zu tun habe und dazu auch noch von meinem iMac auf ein iPad umziehe. Irgendwie braucht das alles viel Zeit und viel Nachdenken.

Der Umzog vom Mac zum iPad macht richtig viel Spaß - aus dem Alter für einen großen PC bin ich irgendwie raus und freue mich riesig über mein schönes, superschnelles und übersichtliches iPad. Ich muss allerdings alles, was auf dem PC funktioniert, auch auf dem iPad hinbekommen, was manchmal ein bisschen schwierig ist. Aber ich bin fast durch und bisher klappt fast alles. Gut, ein paar Kompromisse müssen sein: Auf dem Mac habe ich zum Beispiel immer mit Lightroom und Photoshop gearbeitet. Beides gibt es für das iPad auch, aber nur als Apps, die in der Funktion ein bisschen eingeschränkter sind als die Versionen für den PC. Aber Kompromisse sind nichts Schlechtes und so kann ich gut damit leben. Die verkleinerten Fotos, die ich hier im Blog zeige, sind jetzt minimal weniger scharf als vorher, aber auch das finde ich nicht schlimm. Meine Originale sind natürlich genauso scharf wie vorher auch; die Komprimierung über die Lightroom-App ist nur minimal schlechter als über Lightroom auf dem PC. Dass Ihr die hochauflösenden Originale der Bilder jederzeit bekommen könnt, wisst Ihr ja bestimmt; mehr dazu findet Ihr am Ende der Seiten.

Aber genug von meinem technischen Umzug. Heute morgen haben wir alles stehen und liegen lassen und sind losgezogen. Die Wetter-App hatte Sonne und Wolken angekündigt und genauso war es auch. Die ganze letzte Zeit war es morgens immer ziemlich übel; schön wurde es erst nachmittags oder abends. Aus uns selbst völlig unklaren Gründen gehen wir immer morgens raus; das hat sich irgendwie so eingebürgert und wird sich wohl auch nicht mehr ändern. Wir sind halt Gewohnheitstiere.

Heute sind wir hinterm Deich nach Pogum gelaufen und durch die Felder zurück. Die Pogumer Schafe sind schon geschoren, dann dauert es bestimmt auch nicht mehr lange, bis unsere Ditzumer Schafe ihr Fell abgeben.

Das Dixi-Klo auf den Pogumer Emswiesen gehört übrigens zu einer Baustelle, die dort ist - nicht, dass Ihr Euch wundert.

Kommentare

Ich fotografiere und filme seit Anfang Juli 2024 mit einem iPhone 15 Pro Max (vorher mit einem iPhone 14 Pro); Drohnenaufnahmen mache ich mit einer DJI Mini SE. Ich verwende keine Filter, keine Motivprogramme und bearbeite die Bilder auch farblich nicht; ich stelle sie lediglich gerade und mache manchmal Ausschnitte. Durch die Verkleinerung für den Blog verlieren sie leider etwas an Schärfe; die Bilder in Originalauflösung sind gestochen scharf.

Wenn Ihr ein oder mehrere Fotos aus Ditzum und seiner Umgebung in Originalauflösung haben möchtet, meldet Euch gerne (post @ moinvomdeich.de - ohne Leerzeichen). Die Fotos stehen kostenfrei zur Verfügung.

Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes für den Kreis Leer

Aktuell liegen für den Kreis Leer und damit für Ditzum keine Warnungen vor.